“Der große Tanz”

 

Artikel ORF: Zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs haben der Geschichtelehrer Heinz Kohlhammer und der Grafikdesigner Uwe Kohlhammer einen ungewöhnlichen Zugang gewählt: Sie bauten auf dem Grazer Mariahilferplatz die Ausstellung im LernLabyrinth auf.

Man entkommt ihm derzeit nur schwer: dem 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs. Die Medien sind voll davon, die Buchhandlungen ebenso. Einen ungewöhnlichen Zugang zum Thema wählten der Geschichtelehrer Heinz Kohlhammer und sein Großcousin, der Grafikdesigner und freischaffende Künstler Uwe Kohlhammer: Ihr „Lernlabyrinth“ auf dem Grazer Mariahilferplatz bietet einen aufschluss- und erkenntnisreichen Durchgang durch die Zeit und die Welt von vor 100 Jahren.

Spannende Zeitreise

Wer schnell und kurz und oberflächlich hinschaut, vermutet hinter dem typischen Stahlgitterzaun eine große Baustelle; aber schon der zweite Blick lässt einen in eine spannende Zeitreise eintauchen: Großformatige Plakate, dicht aneinandergereiht wie die einzelen Kader eines Films, betten das Kriegsgeschehen zwischen 1914 und 1918 ein in einen Kontext aus Gesellschaft, Wissenschaft, Sport und Kunst. Kurator Uwe Kohlammer: „Wie hat die Welt vor 100 Jahren ausgesehen. Wie war es damals in Russland, Frankreich, in der k.u.k. Monarchie, in den Kolonien und – wie konnte es überhaupt zu einem Großen Krieg kommen.“

Von Schiele bis Dix

Großer Raum wird auch der Rolle der Künstler im Ersten Weltkrieg gewidmet: So haben zum Beispiel die Maler Paul Klee, Franz Marc oder Egon Schiele allesamt Kriegserfahrung machen müssen. Otto Dix fertigte sogar über 500 Zeichnungen zum Teil im Schützengraben an. „Damals haben sich fast alle freiwillig gemeldet. Es war eine andere Stimmung – sie haben gedacht, das Säbelrasseln dauert einen Monat und man schaut sich das halt an. August Macke oder Georg Trakl haben es nicht überlebt, Wittgenstein kehrt aus England in die Monarchie zurück und meldet sich freiwillig an die Front“. Auch viele Schriftsteller jener Tage haben sich vor den Kriegskarren spannen lassen: „Sie haben dann ja auch die Propagandatexte geschrieben, Gedichte und Reime oder den Kriegs-Struwwelpeter“, so Kohlhammer.

Geburtsstunde der Kondome

Das „LernLabyrinth“ auf dem Mariahilferplatz soll natürlich historische Zusammenhänge in einem ungewöhnlichen Rahmen erfahrbar machen, sagen die Ausstellungsgestalter; daneben bietet die Ausstellung aber auch so manches Aha-Erlebnis: Dass zum Beispiel Kondome – ganz nach Heraklits Spruch vom Krieg als Vater aller Dinge – tatsächlich in der Zeit des Ersten Weltkriegs entwickelt worden sind, ist nicht jedem geläufig – 1916 entwickelt, wurden die Kondome zur Pflichtausrüstung der Soldaten. Nur die Offiziere mussten sie nicht verpflichtend nehmen und füllten deshalb reihenweise die Lazarette.

Den ganzen Artikel nachlesen: (mehr)

“Der große Tanz” – Bildband

In der Ausstellung begehen Sie die Welt vor hundert Jahren, im Bildband können Sie die Geschichte der Welt von damals in Ruhe nachlesen. Auf 144 Seiten wird “Der große Tanz” in 12 Kapitel erzählt. 

Kapitel-1: Die Belle Epoque – Armut als Geißel der Gesellschaft – Die Auswanderer – Die erste Tour de France – Die Flugpioniere …

Kapitel-2: England als Weltmacht – die Vetternwirtschaft der Herrscher – Kaiser Wilhelm II. und die Kolonien …

Kapitel-3: Was war die k.u.k. Monarchie – Wien um 1900 – Mayerling – Der Spion des Jahrhunderts – Was bleibt, ist Nostalgie … 

Kapitel-4: Der Thronfolger – Sarajevo – Das Attentat – Der Prozess – Opfer von Attentaten – Das Begräbnis …

Kapitel-5: Der Balkan – Das Ultimatum – Die Bündnisse – 1914 Belgien – Die Kavallerie – Chronik der Schlachten – Vertrag von Versailles …

Kapitel-6: Die Tanks – Fritz Habers C-Waffen – Der Vater des Gemetzels – Verdun – Die Seeschlacht vor dem Skagerrak …

Kapitel-7: Spione am Himmel – Die Ur-Leica – Das erste Paparazzi Foto – Der erste Western – Die Mutter aller Schlachtenreporter …

Kapitel-8: Zum Wählen zu dumm – Zur Arbeit gscheit genug – Die Waffen nieder – Sittsamkeit als nationale Pflicht – Hoch den Rock …

Kapitel-9: Thomas Manns “Bruderkrieg” – Kokoschka muss an die Front – Picasso allein in Paris – Malen für die Propaganda …

Kapitel-9: Angst essen Seele auf – Die erste Gesichtsplastik der Welt – Der unsichtbare Feind – Spanische Grippe …

Kapitel-11: Spione, Spitzel und Agenten – Codename Tank – Der Juwelier des Zaren – Al Capone an der Front – Wo war Adolf Hitler  …

Kapitel-12: Karl Kraus und die Sprache als Waffe

Forum